Echolot- Geber an Kajak anbringen, ActionCam montieren

Ich hatte die letzten zwei Jahre meinen Geber für das Echolot an einer Stange seitlich am Kajak angebracht, dies ist zwar eine sehr einfache, aber mitunter auch problematische Lösung. Zudem musste ich mir eine andere Lösung zur Montage meiner 2 ActionCam überlegen, dies war mir noch nicht flexibel genug, mit nur einem, vorderen Mast.

Die Nachteile einer äußeren Geberstange:

Die meiste Zeit funktioniert eine äußere Geberstange einwandfrei, ist aber eben auch an vielen Tagen nicht unproblematisch…

  • bei stärkeren Wellen und den damit verbundenen, zeitweiligen Austritt des Gebers aus dem Wasser ergeben sich mitunter saublöde Anzeigen auf dem Echolot
  • verlass dich drauf, immer dann wenn du gern eine vernünftige Anzeige der Situation unter dir hättest, hast du ein Kraut- oder Blasentangbündel vor deinem Echolotgeber eingesammelt und siehst wieder nur eine sehr merkwürdige Anzeige…
  • teilweise komplett ohne Tiefenanzeige, fummel es bei nur mässigen Wellengang auf der Ostsee ab und du bist zumindest kurzfristig nah an einer Kenterung
  • obwohl ich den Ausleger beweglich gebaut hatte, kam es doch immer wieder zu Aufsetzern des Gebers auf Steinen, insbesondere beim Anladen oder bei der Ausfahrt nach dem Wässern

Bei der letzten Ausfahrt war sehr viel Kraut im Wasser, das Echo konnte ich somit den ganzen Tag fast komplett vergessen, daher hatte ich mir vorgenommen es so schnell wie möglich zu ändern. Insbesondere das Fehlen einer ordentlichen Tiefenanzeige macht das Schleppen fast unmöglich, ich hatte mehrere Hänger mit den Wobblern weil diese stellenweise einfach zu tief liefen.

Die Montagelösung in einer Lenzöffnung

Heute habe ich mich dann daran gemacht den Geber direkt am Kajakrumpf anzubauen. Obwohl mein Kajak keine dafür vorgesehene Öffnung ausgeformt hat, ist es dennoch möglich, ohne am Kajak im Rumpf rum zu bohren oder sich eine abenteuerliche Halterung zu bauen.

Ich habe meinen Geber in einer der vorderen Lenzbohrungen verbaut, bei mir links. Da ich fast nur auf der Ostsee unterwegs bin, fahre ich fast immer ohne Stopfen, also musste eine Lösung her die trotz montiertem Geber in der Lenzbohrung ungehindert  das Wasser ablaufen lässt.

Ich habe also erst einmal das Kajak Kiel nach oben auf zwei Böcke gelegt und den Bereich der Lenzbohrung ordentlich mit Schmirgel geschliffen damit die Oberfläche sauber und frei von Schmutz und Fetten ist  – und danach etwas mit Benzin abgewischt. Dann habe ich nach gesehen wie weit diese Montage über dem Kiel liegt, denn einem Aufsetzen des Gebers wollte ich ja nun endlich dauerhaft vorbeugen.

Danach konnte ich mich daran machen auch den Geber an den Stellen anzuschleifen, an denen später der Klebstoff Kontakt haben würde.

Nun konnte ich den Geber richtig positionieren und verkleben. Dazu habe ich einfach eine Heissklebepistole benutzt, vorher hatte ich an anderer Stelle einmal ausprobiert ob solche Klebestellen auf PE seewasserfest sind, hat super funktioniert, insofern hatte ich keine Bedenken auch den Geber so zu verkleben.

Damit die Sache auch optisch leidlich aussieht, habe ich dann ein Stück Neopren vorn mit eingeklebt, das Neopren funktioniert im Grunde wie eine Membran somit wurde die Funktion der Lenzöffnung erhalten.

Im Ergebnis ist die äußere Geberstange nun verschwunden und das Kabel des Gebers sitzt in unmittelbarer Nähe des Echolot.  Den Lenzstopfen habe ich nun montiert , vorher eine Bohrung für das Kabel gebohrt und dieses durch gezogen, insgesamt sieht die Sache nun sehr aufgeräumt aus und stört nicht beim Sitzen.

IMAG1173

Positionen der ActionCam 

An der Position wo ich vorher die Geberstange befestigt hatte, habe ich nun die Möglichkeit meine ActionCam für Unterwasseraufnahmen zu befestigen. Sie Stangen fertige ich aus Edelstahlgewindestangen, Muttern und Alurohr darüber.  Dies ist leichter, kompakter, preiswerter und stabiler als die Kunststoffteile die dazu auf dem Markt angeboten werden.

Für normale Aufnahmen nach vorn und hinten nutze ich eine kurze Gewinde-Stange in meiner Mittelkonsole, dort habe ich die Frontkamera montiert, die dort sehr leicht um 360 Grad drehbar ist. .

Nun sitzt das ganze Zeug an Ort und Stelle, ist im Kajak sitzend sehr gut zugänglich und bildet insgesamt eine sehr kompakt Lösung.  Die verschiedenen Anbauteile stören das Fischen und Hantieren im Kajak kaum, dies war mir sehr wichtig.

Ich wundere mich manchmal schon etwas wenn ich an anderen Booten ellenlange Kamera-Stangen montiert sehe, ich hing dort garantiert beim Schleppen, Werfen und Drillen ständig mit der Schnur drin, nichts für mich. Ich hoffe meine Lösungen konnten anderen Besitzern eines Grapper Pike weiter helfen, obwohl man diese Montagen natürlich auch an jedem anderen SOT- Kajak genau so unterbringen kann.

Fast vergessen: Wer Paddelt fummelt nicht unbedingt immer wieder sein Paddel in die seitlichen Halterungen,  ich selbst habe es gern auf den Oberschenkeln liegen um es schnell zur Hand zu haben. Hat man dann aber auch noch einen Anker draußen, wird es sehr schnell unordentlich im Boot.

Ich habe mir dazu am Bug eine zusätzliche Paddel- Halterung angebracht, dort schiebe ich mein Paddel kurzerhand ein und habe sofort die Hände frei.

TL,

Felix

 

 

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Thoralf Kubernus sagt:

    Hallo Felix .
    Hier ist Thoralf aus Stralsund.
    Ich hab meinen Geber innen ins Kajak Eingeklebt . Funktioniert
    Tadellos und ist gut geschützt.

    Tolle Seite hast du .
    L.G. T.K.

    Gefällt 1 Person

  2. Felix Arnst sagt:

    Klar geht es Toralf, aber manche Kajak haben dann Probleme mit der Temperaturanzeige…dauert etwas bis es richtig angezeigt wird, eben so lange bis die Umgebung im Boot auf Wassertemperatur ist, da wollte ich lieber direkt im Wasser messen.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Thoralf Kubernus Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s