Herbstimpressionen, unterwegs auf Meerforelle

Der Herbst – insbesondere der Spätherbst – bis in den November – hat seine ganz bestimmten Eigenheiten, eigentlich halte ich mich zu dieser Zeit eher zurück an der Küste, es sind mir einfach viel zu viele laichbereite Fische unterwegs.

Gute Vorsätze

Zurücksetzen dieser Fische ist ja gut und schön, aber ich denke, man sollte sie einfach mal für ein paar Wochen ganz in Ruhe lassen. Aber wie das so ist, ganz ohne Küste geht es bei mir nur eine Zeit lang, wie gesagt, man muss ja nicht unbedingt mit dem Vorsatz unterwegs sein seine PB aufzubessern, wozu mir ein schöner Überspringer aber jederzeit recht gekommen wäre.

Mit diesem Hintergrund war ich gemeinsam mit einem Freund auch einen Tag in Dänemark unterwegs, wobei dies ein Vollflopp wurde, mein Angelkollege und ich hatten in 9 Std. nicht einen Biss- und dies auf 2 völlig verschiedene Spot verteilt! Dafür hatten wir an Spot 2 eine beachtliche Feuerqualleninvasion vom Feinsten 😉

….angefärbt, schwimmt wieder, war ca. 45 oder sowas…bei Braunen Messe ich eh nicht

So waren es wieder einmal die deutschen Küsten die mir den Fisch brachten, wobei lediglich eine davon in meine TK wanderte, aber reichlich wieder zurück in die Ostsee, überwiegend kleine Grönländer oder eben auch insgesamt 3 braune Fische. Eine Nullnummer in Dahme sollte auch nicht unerwähnt bleiben, sowas passiert auch dort halt mal, wir hatten sehr schwere Wellen, viel Regen & Kraut, da sind selbst die Fische lieber irgendwo, weit draußen auf Grund geblieben.

Vor einer Woche fand das Treffen unserer FB-Gruppe  in Heiligenhafen statt, auch dort bot sich im Grunde das gleiche Bild, von fast 20 Anglern wurden an diesem Tag eigentlich nur kleine Fische bis 46 cm gefangen, ein oder 2 Trupps Grönländer zogen in regelmäßigen Abständen ihre Bahn, immerhin!

…diese 50iger durfte dann mal mit, und ja, beide Fische wurden in der Eckernförder Bucht am gleichen Tag und mit dem gleichen Blinker gefangen…und noch paar Kleine dazu

Da ich aus den oben schon genannten Gründen nur 4 Mal los war, bin ich eigentlich ganz zufrieden mit diesem Herbst. Nun befinden wir uns schon im Winter und ab ca. Mitte Dezember wird es mit den Aufsteigern auch immer weniger und die Chancen steigen auf eine ordentlich silberne Schönheit, ich werde es natürlich insbesondere im späten Dezember wieder ein paar Mal versuchen.

DSC_0221[1]

Fazit: Ich bin nur wenige Tage an der Küste gewesen, der Erfolg insgesamt eher durchwachsen, das Highlight war ein Nachmittag an der Eckernförder Bucht, wo wir zu Zweit insgesamt 8 Meerforellen fingen.  Die Troutwerk Thor Inliner-Blinker von Björn Metzke fangen, soviel steht mal fest, in ein paar Tagen bekomme ich diese handgefertigten Inliner in speziellen Farben, die ich mir für den Winter mit kaltem Wasser gewünscht habe! Björn hat den „Kocher“ schon gestartet!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s